Verkehrsrecht

Geblitzt / Verkehrsunfall / Punkte / Schadensregulierung / Rotlichtverstoß / Parkverstoß / Trunkenheit / Promille / Messfehler / Polizei / StVO / StVG / Kfz-Versicherung / Schadensabwicklung / Gutachter / Drogen / Straßenverkehr / Verkehrskontrolle / Bundeszentralregister / Fahrverbot / Entzug der Fahrerlaubnis / Alkohol / Idiotentest / MPU / Führerschein auf Probe


Geblitzt? Rotlicht überfahren? Alkoholfahrt? Punkte?

 

Dies müssen Sie nicht kommentarlos hinnehmen! Ich übernehme die Verteidigung in Verkehrsordnungswidrigkeiten und prüfe die Erfolgsaussichten, sich zur Wehr zu setzen. 

 

Wurden Sie von der Polizei bei einer Kontrolle eigentlich über Ihre Rechte als Betroffener belehrt? Falls nicht, besteht eventuell die Möglichkeit, einer Verwertung der Angaben zu widersprechen.

 

Auch die Bandbreite möglicher Mess- und Verfahrensfehler ist sehr groß. Selbst wenn Sie auf den Beweisfotos gut erkennbar sind, heißt dies noch lange nicht, dass Ihnen die Ordnungswidrigkeit auch nachgewiesen werden kann. Selbst wenn Ihnen die Ordnungswidrigkeit nachgewiesen werden kann, besteht in vielen Fällen zumindest eine Chance, das Fahrverbot zu vermeiden oder durch taktische Maßnahmen erheblich zur verzögern.

 

Verkehrsunfall?

 

Haben Sie einen Verkehrsunfall und die Schuldfrage ist eindeutig? Viele meinen, keinen Anwalt einschalten zu müssen, weil sich die gegnerische Kfz-Versicherung ja um die Sache kümmert. Ein Fehler!

 

Die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers ist ihr Gegner! Diese hat ein Interesse daran, eine Zahlung an Sie möglichst gering zu halten. Oft verfügen Kfz-Versicherungen über ein Schadensmanagement und nehmen über Callcenter umgehend Kontakt mit dem Geschädigten auf. Der Geschädigte soll das Gefühl vermittelt bekommen, sich "gut aufgehoben" zu fühlen.

 

Kennen Sie den Spruch?

 

"Wessen Wein ich trink,

 dessen Lieder ich sing."

 

Die gegnerische Kfz-Versicherung beauftragt dann versicherungsinterne Gutachter, die den Schaden im Sinne der Versicherung begutachten oder man wird zu einer Werkstatt geschickt, die mit der gegnerischen Versicherung Verträge hat. Nehmen Sie das nicht hin! 

 

Beauftragen Sie einen Rechtsanwalt mit der Geltendmachung Ihrer Rechte!

 

Wussten Sie eigentlich, dass Sie bei Schäden, die über die Bagatellgrenze hinausgehen, das Recht auf einen eigenen neutralen Sachverständigen haben? Und wussten Sie, dass die gegnerische Kfz-Versicherung Ihnen auch die Anwaltskosten erstatten muss, wenn Sie Recht behalten?

 

Gerne kläre ich Sie über Ihre Rechte auf!