Außergerichtliche Schuldenbereinigung

 

Ein Verbraucherinsolvenzverfahren gliedert sich in verschiedene Abschnitte:

 

- außergerichtlicher Einigungsversuch

- gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren

- Verbraucherinsolvenzverfahren

 

Die jeweils nachfolgende Stufe wird nur dann erreicht, wenn die vorherige erfolglos war.

 

Ich führe für Sie den Versuch einer außergerichtlichen Schuldenbereinigung mit den Gläubigern durch. Sollte eine solche nicht gelingen, erstelle ich Ihnen eine Bescheinigung gemäß § 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO, mit der Sie einen Antrag auf Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens stellen können.

 

Für einen Beratungshilfeschein müssen Sie sich zunächst an eine öffentliche Schuldnerberatungsstelle (z.B. AWO Schuldnerberatung in Eschwege) gewandt haben. 

 

Gerne erläutere ich Ihnen den Ablauf und bin Ihnen beim Ausfüllen des Insolvenzantrages behilflich. 

 

Unter www.insolvenzbekanntmachungen.de können Sie nachschauen, ob eine Insolvenz bereits eröffnet wurde.